Baustelle

Sie durchsuchen gerade Artikel mit Schlagwörter Baustelle.

Um die dreieinhalb Jahre ist es her, dass in diesem Blog ein Eintrag zu lesen war – vor knapp 3 Jahren wurde der Blog dann komplett dicht gemacht und alle Aktivitäten auf Twitter verlagert. Überaschenderweise wurde der Twitteraccount auch über die letzten drei Jahre auch mehr oder minder regelmäßig befüllt…

Jetzt, drei Jahre später: wieder ein Mal der Versuch mit dem Blog. Der Anlass ist der gleiche wie auch schon von vor 3 Jahren: Ein Studium, an dessen Ende ein schickes „B.Sc.“ abfällt, welches man sich an seinen Namen heften darf. Nur dieses Mal mit dem erklärten Ziel, auch bis zum Ende zu überleben.

Zu den Sachen, die man direkt zu Beginn seines Studiums wohl lernen muss, zählt wohl auch, dass man entweder ein vernünftiges DMS hat – oder man halt seinen Kram in gänze mitschleppen sollte. „Brauch ich nicht mitnehmen, im Internet steht doch alles eh noch Mal!“ – nun, ja. Und nein…

Auf der Mitteillung zur Immatrikulation erhält man die Info, dass man doch bitte in den Schweinchenbau (Leopoldstrasse 19) kommen möchte, da das Hauptgebäude zur Zeit renoviert wird. Wer sich das aber nicht zu 100% merkt und lieber Mal von unterwegs eine Suchmaschine seines Vertrauens bemüht, bekommt die Info, dass die Immatrikulation in der Amalienstr. 73 a stattfindet. Maps sagt einem freundlicherweise auch noch, dass man doch direkt um die Uni herumlaufen kann, weil da hinten auch ein Eingang ist.

Well… Falsch. Ne Baustelle bleibt ne Baustelle… Nur dass man am Hintereingang nicht die Litfasssäule sehen wird, auf der auch noch Mal extra steht, dass man sich in den Schweinchenbau begeben möchte. Das findet man aber auch schon so noch raus – und läuft dann hin. Merke: Was man nicht im Kopf hat, hat man eben in den Füßen.

À propos Immatrikulation: „Ich bin um kurz vor 08:00 Uhr da und bin dann sicherlich bis 10:00 Uhr fertig immatrikuliert“… Nope, won’t work.

Und nächstes Mal: Reicht die Zeit von „kurz vor 8“ bis 12:00 Uhr?

Schlagworte: ,